Rückraumspieler Oscar Carlen hat sein letztes Spiel im Trikot der SG Flensburg-Handewitt absolviert.

Der schwedische Nationalspieler, der im Sommer zum Ligakonkurrenten HSV Hamburg wechselt, erlitt beim 36:26 (18:11) gegen den TSV Hannover-Burgdorf einen Kreuzband- und Meniskusriss im rechten Knie. Carlen wird in den kommenden Tagen in seiner Heimat operiert und fällt sechs bis acht Monate aus.

"Jetzt haben wir nur noch elf Spieler", kommentierte Trainer Ljubomir Vranjes die Nachricht. Zuvor hatten sich bereits die Dänen Michael Knudsen und Thomas Mogensen bei der WM in Schweden verletzt, beide fehlen Flensburg bis Anfang März. Knudsen laboriert an einem Muskelfaserriss in der Wade, Mogensen wurde von einem Teilanriss des hinteren Kreuzbandes gestoppt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel