Die abstiegsbedrohte TSV Hannover-Burgdorf aus der Toyota HBL hat auf seine sportliche Talfahrt reagiert und Trainer Aron Kristjansson sowie den Sportlichen Leiter Stefan Wyss entlassen. Als Nachfolger auf der Trainerbank präsentierten die Niedersachsen am Samstag Christopher Nordmeyer.

Der 43-Jährige, der über 20 Jahre für den Klub als Spieler aktiv war, erhält einen Vertrag bis Juni 2012.

"Ich habe in Einzelgesprächen schon viel positive Reaktionen bekommen und bin der Meinung, dass die Fitness der Mannschaft intakt ist. Ich werde durch kleine Veränderungen auf das Team einwirken, doch bestimmt nicht alles umwerfen", sagte Nordmeyer.

Nach zuletzt fünf Niederlagen in Folge liegt Hannover auf Relegationsplatz 16. Der Verein erklärte, dass es Probleme zwischen Trainer, sportlicher Leitung und Mannschaft gegeben habe.

Kristjansson und Wyss besaßen noch einen Kontrakt bis Juni 2012.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel