Die SG Flensburg-Handewitt hat am 12. Spieltag im Titelrennen einen Rückschlag einstecken müssen.

Die Schleswig-Holsteiner unterlagen beim HSV Hamburg mit 31:33 und weisen damit weiter sechs Punkte Rückstand auf Tabellenführer THW Kiel auf, der allerdings ein Spiel mehr bestritten hat.

Die Hamburger machten mit dem siebten Saisonsieg einen weiteren Schritt aus der Krise, nachdem man bereits den vorzeitigen Gruppensieg in der Champions-League-Vorrunde gefeiert hatte.

Bester Werfer für den HSV war Krzysztof Lijewsk mit acht Toren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel