Bundesliga-Spitzenreiter HSV Hamburg muss mehrere Wochen auf den französischen Handball-Nationalspieler Bertrand Gille verzichten.

Der Kreisläufer hat sich einen Muskelfaserriss im Wurfarm zugezogen und kann nur eingeschränkt trainieren.

Gille, der bislang kein Saisonspiel verpasst hat, fehlt damit auch am Sonntag im letzten Champions-League-Gruppenspiel gegen den dänischen Vizemeister KIF Kolding. Der HSV hat das Achtelfinalticket allerdings bereits sicher.

Gille hat seine Teilnahme am Lehrgang der französischen Nationalmannschaft in der kommenden Woche abgesagt.

"Er darf halt die nächsten zwei bis drei Wochen nicht werfen, und das ist schon ein riesiges Handicap - für ihn wie für das gesamte Team", sagte HSV-Trainer Martin Schwalb: "Bertrand hat schon mehrfach bewiesen, dass er ein Kämpfer ist. So wird er sicherlich auch mit dieser Verletzung umgehen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel