Nach dem Einzug ins Achtelfinale der Champions League und das Halbfinale im deutschen Handball-Pokal hat die SG Flensburg-Handewitt den 16. Saisonsieg in der Toyota HBL gefeiert.

Beim 33:26 (18:13) gegen die abstiegsgefährdete MT Melsungen stand der Sieg des Tabellensechsten (33:15 Punkte) von Anfang an nicht in Frage. Auch Melsungen (14.) behält nach der 17. Saison-Niederlage mit 13:37 Zählern den 14. Tabellenplatz.

Überragender Werfer bei Flensburg war vor 6000 Zuschauern Anders Eggert, der mit 16 Toren (elf Siebenmeter) fast den Bundesliga-Rekord egalisierte.

Bei Melsungen waren Michael Schweikhardt (5/1) und Michael Allendorf (5/3) erfolgreichste Torschützen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel