Titelverteidiger THW Kiel hat sich im Spitzenspiel der Toyota HBL souverän mit 33:21 (18:9) bei Frisch Auf Göppingen durchgesetzt und den Schwaben die erste Heimniederlage seit fast einem Jahr beigebracht.

Durch den Erfolg hielt der deutsche Rekordmeister Schritt mit Spitzenreiter HSV Hamburg, der beim 28:14 (15:7) gegen Schlusslicht DHC Rheinland keine Mühe hatte.

Hamburg führt die Tabelle zehn Spieltage vor dem Saisonende mit 45:3 Punkten vor Kiel (41:7) und den Füchsen Berlin (39:9) an.

Göppingen (35:15) bleibt Fünfter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel