Die TSG Lu.-Friesenheim hat in der Toyota HBL den nächsten Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt einstecken müssen. Der Aufsteiger unterlag beim DHC Rheinland mit 26:30 (10:16) und kassierte damit bereits die siebte Niederlage in Folge.

Mit nun 11:43 Punkten rutscht Friesenheim auf den vorletzten Tabellenplatz ab, die nach dem eingereichten Insolvenzantrag bereits als Absteiger feststehenden Rheinländer bleiben trotz des fünften Saisonsiegs mit 10:44 Punkten Schlusslicht.

Beste Werfer beim DHC waren Michiel Lochtenbergh und Daniel Wernig mit sieben Toren, für Friesenheim war Benjamin Matschke sechsmal erfolgreich.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel