MT Melsungen hat sich im Kampf um den Klassenverbleib Luft verschafft.

Die Nordhessen gewannen am 29. Spieltag das Kellerduell mit der TSG Ludwigshafen-Friesenheim mit 35:26 (18:12) und verbesserten sich damit vom 15. auf den zwölften Tabellenrang.

Beim Aufsteiger vergrößerten sich nach der 21. Saisonniederlage die Abstiegssorgen.

Die TSG (11:45 Punkte) bleibt Tabellenvorletzter vor der HSG Ahlen-Hamm (11:47).

Im Tabellenmittelfeld gelang dem SC Magdeburg ein 24:20 (9:9)-Erfolg gegen die HSG Wetzlar. Damit verkürzte der SC als neuer Tabellensechster (37:21) den Abstand auf die internationalen Plätze, Wetzlar (22:36) bleibt Elfter.

Bester Werfer der Magdeburger war Steffen Coßbau mit sieben Toren, für Wetzlar trafen Timo Salzer und Lars Friedrich je fünfmal.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel