Die SG Flensburg-Handewitt hat in der Toyota HBL den sechsten Tabellenplatz gefestigt.

Die Norddeutschen gewannen zum Abschluss des 29. Spieltages mit 29:25 (13:10) gegen den VfL Gummersbach und dürfen weiter auf die erneute Teilnahme am Europapokal hoffen. Gummersbach bleibt trotz der Niederlage Neunter.

Drei Tage nach der bitteren 24:38-Pleite im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League gegen den spanischen Spitzenklub Ciudad Real erkämpfte sich das Team von Trainer Ljubomir Vranjes den Heimsieg erst in der Schlussphase.

14 Minuten vor dem Ende lagen die Gastgeber mit drei Toren zurück, brachten den 18. Saisonsieg aber doch noch unter Dach und Fach. Bester Werfer war Anders Eggert mit elf Toren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel