Der zwölfmalige deutsche Meister VfL Gummersbach hat den serbischen Torhüter Vladan Krasavac bis zum Saisonende unter Vertrag genommen.

Mit der Verpflichtung des 40-Jährigen reagiert der Klub auf die Verletzung von Stammkeeper Goran Stojanovic, der in der laufenden Spielzeit wegen einer Rückenverletzung nicht mehr zum Einsatz kommen wird.

Krasavac hat bis zum Ende der vergangenen Saison bei Bundesliga-Konkurrent HSG Wetzlar gespielt, in dieser Saison stand der Torhüter bislang bei keinem Verein unter Vertrag. In Gummersbach wird er dritter Torwart neben Vjenceslav Somic und Markus Hammerschmidt.

Krasavac ist in der Liga und im Europapokal sofort spielberechtigt. Gummersbach trifft im Finale um den Europacup der Pokalsieger am 15. und 20. Mai auf die Franzosen von Tremblay en France.

In der Bundesliga stehen noch vier Spiele aus. "Es wäre fahrlässig, wenn wir dieses Programm nur mit zwei gesunden Torhütern angehen würden", sagte VfL-Geschäftsführer Axel Geerken.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel