Rekordmeister THW Kiel hat in der Handball-Bundesliga mit einem Arbeitssieg den zweiten Rang zurückerobert.

Am 32. Spieltag feierte der 16-malige deutsche Champion einen 24:22 (11:11)-Erfolg bei der TSV Hannover-Burgdorf. Mit 51:13 Punkten verdrängte der THW die punktgleichen Füchse Berlin auf Rang drei.

Der Rückstand auf den bereits als Meister feststehenden HSV Hamburg beträgt weiterhin sieben Zähler. Hannover (18:46 Punkte) belegt den 14. Tabellenplatz.

Bis zwei Minuten vor Spielende durften die Gastgeber bei nur einem Tor Rückstand von der Sensation träumen. Am Ende setzten sich jedoch die routinierten Kieler durch. In der mit 4400 Zuschauern ausverkauften Stadionsporthalle war der Schwede Marcus Ahlm mit sechs Toren erfolgreichster THW-Werfer. Bei Hannover traf der Däne Morten Olsen siebenmal.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel