Der finanziell angeschlagene Bundesligist VfL Gummersbach hat im Kampf um die Lizenz seine Fans zu Spenden aufgerufen.

"Willkommen ist jeder Beitrag, um zu helfen, die Schulden der Vergangenheit endlich zu tilgen und Bundesliga-Handball made in Gummersbach auch in Zukunft weiter möglich zu machen", heißt es auf der Homepage des zwölfmaligen Deutschen Meisters.

Das erste Geld ist auf dem eingerichteten Spendenkonto bereits eingetroffen: Allein der Fanklub "Blue-White-Dynamite" sammelte 800 Euro, auf einer Europapokal-Party kamen 1300 Euro zusammen.

"Der VfL Gummersbach sagt Danke und verspricht, dass er die bare Münze zurückzahlen wird", hieß es.

Die Toyota-HBL hatte dem frisch gekürten Europapokalsieger vergangene Woche die Lizenz verweigert.

Der Verein muss eine Deckungslücke von 2,2 Millionen Euro schließen, um den Absturz in die Drittklassigkeit zu verhindern.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel