Die Füchse Berlin haben am 34. Spieltag ihren achten Sieg in Folge gelandet und durch das 30:24 (17:17) beim SC Magdeburg die Qualifikation für die Champions League geschafft.

Die Rhein-Neckar Löwen gewannen zwar im Fernduell um den dritten Platz ihre Partie beim TBV Lemgo mit 36:31 (11:12), bleiben aber auf Rang vier.

Damit haben die Mannheimer die Chance, sich bei einem Wildcard-Turnier für die Königsklasse zu qualifizieren.

Den Kampf um die Torjägerkrone hat Anders Eggert von der SG Flensburg-Handewitt gegen Magdeburgs Robert Weber für sich entschieden.

Eggert traf am letzten Spieltag achtmal und kommt in der Endabrechnung auf 248 Treffer. Weber kam gegen gegen Berlin nur zweimal an Silvio Heinevetter vorbei und hat damit insgesamt 242 Tore erzielt.

Die weiteren Ergebnisse:THW Kiel - TuS N-Lübbecke 36:28 (19:13) TSV Hannover-Burgdorf - DHC Rheinland 31:23 (14:8) HSG Ahlen-Hamm - SG Flensburg-Handewitt 40:34 (18:18) HBW Balingen-Weilstetten - HSV Hamburg 24:33 (12:18) TSG Lu.-Friesenheim - VfL Gummersbach 33:39 (14:19) FA Göppingen - TV Großwallstadt 26:26 (14:13) HSG Wetzlar - MT Melsungen abgebrochen

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel