Der TBV Lemgo hat das Duell der THW-Kiel-Jäger gegen die SG Flensburg-Handewitt gewonnen und ist mit nun 23 Punkten erster Verfolger des Titelverteidigers, der 25 Punkte, aber ein Spiel weniger absolviert hat.

Der TBV setzte sich im Top-Spiel des 14. Spieltages mit 30:29 duch ein Tor von Nationalspieler Martin Strobel kurz vor der Schlusssirene durch.

Im zweiten Sonntagsspiel trennten sich der TV Großwallstadt und der VfL Gummersbach mit 34:34. Damit verpasste der VfL den Sprung auf Tabellenplatz vier.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel