Volker Mudrow hat beim Bundesliga-Aufsteiger Eintracht Hildesheim einen Einjahresvertrag als Trainer unterschrieben.

"Wir haben in den Punkten, in denen wir vor zwei Wochen noch weit auseinander lagen, einen Kompromiss gefunden", erklärte Geschäftsführer Gerald Oberbeck die Wende, nach dem ein Gesellschafter des Vereins vom Scheitern der Verhandlungen berichtet hatte.

"Volker war immer unser Wunschkandidat, deshalb hat Gerald Oberbeck in den letzten beiden Wochen noch einmal beharrlich nachgehakt", erklärte Gesellschafter Dieter Teraske.

Der ehemalige Nationalspieler war bis zum Ende der letzten Punktspielserie beim TBV Lemgo unter Vertrag.

Oberbeck, der bisher Geschäftsführer und Trainer in einer Person war, will in Zukunft seinen Fokus auf den wirtschaftlichen Bereich legen.

"Die sportliche Verantwortung trägt allein der neue Trainer, ich werde ihn aber wo es geht unterstützen", sagte Oberbeck zur neuen Arbeitsaufteilung.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel