Schockdiagnose für den norwegischen Handball-Nationalspieler Bjarte Myrhol:

Beim Kreisläufer des Bundesligisten Rhein-Neckar Löwen wurde Hodenkrebs festgestellt. Der 29-Jährige wurde bereits erfolgreich operiert und wird voraussichtlich zwei Zyklen Chemotherapie bekommen.

"Ich weiß, dass ich sehr gute Chancen habe, wieder gesund zu werden. Ich werde alles tun, um der Mannschaft schnellstmöglich wieder helfen zu können", sagte Myrhol.

Der 121-malige Nationalspieler, seit 2009 bei den Löwen, musste sich erst Ende Juli einer Bandscheibenoperation unterziehen. Wie lange er seinem Klub nicht zur Verfügung steht, ist noch nicht abzusehen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel