Der Deutsche Meister HSV Hamburg hat im letzte Vorbereitungsspiel einen 28:25 (16:12)-Erfolg gegen AG Kopenhagen gefeiert.

Das Team von Trainer Per Carlen empfing den dänischen Champion in Hamburg und lag schnell mit 1:3 hinten. Der HSV kämpfte sich jedoch heran und glich in der 7. Minute zum 5:5 aus. Nach 15 Minuten stand es bereits 11:7 für die Gastgeber.

"Wir können mit der ersten wie mit der zweiten Halbzeit zufrieden sein", bilanzierte Hamburgs dänischer Rechtsaußen Hans Lindberg, "Kopenhagen war alles andere als ein leichter Gegner, aber wir haben gut dagegen gehalten und auch gut zusammen gespielt."

In der zweiten Hälfte setzte der Deutsche Meister seinen guten Lauf fort und zog bis zur 38. Minute auf 20:13 davon. Den dänischen Gästen gelang in der Folge nur noch Ergebniskosmetik.

"Im Angriff hatten wir aber noch Probleme mit dem Rhythmus, die es noch abzustellen gilt", bilanzierte HSV-Coach Carlen: "Insgesamt hat das Team aber taktisch sehr diszipliniert agiert."

Bester HSV-Werfer wurde Pascal Hens mit sechs Treffern, für Kopenhagen traf Mikkel Hansen sieben Mal.

Am 30. August trifft der HSV beim Supercup in München (ab 19:45 LIVE im TV auf SPORT1) auf den THW Kiel.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel