Die SG Flensburg-Handewitt hat vor dem Start der Toyota-HBL-Saison am kommenden Wochenende einen herben Rückschlag erlitten.

Der deutsche Meister von 2004 muss in den kommenden sechs bis acht Wochen auf Rückraumspieler Viktor Szilagyi verzichten. Bei dem Österreicher wurde ein Innenbandriss im rechten Ellenbogen diagnostiziert.

Bei Jacob Heinl geben die SG-Ärzte dagegen Entwarnung. Bei dem Kreisläufer sollen sich bei einem Sturz aufs rechte Knie nur Vernarbungen gelöst haben. Zum Saisonauftakt bei THW Kiel am Sonntag wird Heinl wohl wieder spielen können, Szilagyi definitiv nicht.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel