Einen Tag nach der Pleite in eigener Halle gegen den THW Kiel hat der SG Flensburg-Handewitt Trainer Kent-Harry Andersson beurlaubt.

Den Platz des Dänen auf der Bank übernimmt Per Carlen. Der bisherige Co-Trainer genießt "das volle Vertrauen der Mannschaft und der Vereinsführung", heißt es in einer Mitteilung des Vereins.

"Der Schritt war nötig", rechtfertigt SG-Manager Fynn Holpert die Entscheidung. Die SG hatte ihre letzten drei Pflichtspiele verloren und liegt in der Tabelle nur auf dem fünften Platz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel