Unter dem Eindruck des tragischen Todes der beiden Schiedsrichter Bernd und Reiner Methe hat sich TuS N-Lübbecke am 10. Spieltag der Toyota HBL mit 31:30 (16:15) bei Aufsteiger Bergischer HC durchgesetzt.

Für das Team aus Nettelstadt war es der erste Auswärtssieg der laufenden Saison. Mit 10:12 Punkten verbesserten sich die Gäste auf Tabellenplatz neun, der BHC (4:16) ist 16.

Der TV Großwallstadt und MT Melsungen trennten sich 28:28 (12:16). Stefan Kneer sorgte erst in letzter Sekunde für den Ausgleich der Gastgeber. Der sechsmalige deutsche Meister aus Großwallstadt (7:13) belegt den 13. Rang, Melsungen (12:8) ist weiterhin Siebter.

Das ebenfalls für Freitagabend angesetzte Spiel zwischen HBW Balingen-Weilstetten und dem SC Magdeburg war nach einem tödlichen Verkehrsunfall der Schiedsrichter abgesagt worden. Die WM- und EM-erfahrenen Methe-Zwillingsbrüder verunglückten auf dem Weg zur Halle.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel