Trotz des tragischen Unfalltods der beiden Schiedsrichter Bernd und Reiner Methe sollen alle angesetzten Spiele der Handball-Bundesliga (HBL) an diesem Wochenende wie geplant stattfinden.

"Wir überlassen es aber den Schiedsrichtern, ob sie pfeifen wollen. Wenn ein Paar nicht pfeifen möchte, werden Ersatzschiedsrichter angesetzt", sagte HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann.

Die Zwillingsbrüder Methe waren am Freitagabend auf dem Weg zum Spiel HBW Balingen-Weilstetten gegen den SC Magdeburg tödlich verunglückt.

Aus ungeklärter Ursache waren sie auf gerader Strecke auf die Gegenfahrbahn geraten und dort frontal mit einem LKW mit Anhänger zusammengestoßen.

Daher werden alle Mannschaften am Wochenende mit Trauerflor spielen, zudem wird es in allen Hallen eine Gedenkminute geben.

Über einen neuen Termin für die Begegnung Balingen-Weilstetten gegen Magdeburg entscheidet die HBL am Montag.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel