Der THW Kiel scheint in der Toyota HBL durch nichts zu stoppen.

Der deutsche Rekordmeister gewann bei der HSG Wetzlar 28:24 (12:11) und baute mit dem 13. Sieg im 13. Saisonspiel seinen Startrekord auf 26:0 Punkte aus. Wetzlar liegt weiterhin auf dem 14. Platz.

Vor 4.026 Zuschauern war der tschechische Welthandballer Filip Jicha mit neun Toren Kiels bester Werfer, Christian Zeitz und Christian Sprenger waren je sechsmal für den Spitzenreiter erfolgreich.

Der SC Magdeburg siegte indes 35:29 (17:13) bei MT Melsungen und schob sich auf Platz sechs vor. Melsungen fiel auf den achten Rang zurück.

Robert Weber war beim SCM mit sieben Treffern bester Torschütze, Melsungens Niederlage konnten auch neun Tore des griechischen Nationalspielers Savas Karipidis nicht verhindern.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel