Große Ehre für die beiden THW-Kiel-Profis Daniel Narcisse und Thierry Omeyer: Die Olympiasieger, Welt- und Europameister aus Frankreich sind als "spielende Legenden des Handballsports" ausgezeichnet worden.

Der Award wurde bei der 20-Jahr-Feier der EHF in Wien verliehen an "spielende Handball-Persönlichkeiten, die in ihrem Sport durch Titelgewinne die höchsten Ehren erlangt haben".

Torhüter Omeyer zeigte sich erfreut über die Auszeichnung: "Es ist eine große Ehre, diesen Preis erhalten zu haben", so der 35-Jährige.

Narcisse gab die Ehre sogleich an seine Kollegen aus der französischen Nationalmannschaft weiter.

"Es ist ein Beleg dafür, dass meine Kollegen und ich etwas Besonderes im Handball erreicht haben. Leider steht nicht die komplette französische Nationalmannschaft auf diesem Podium, denn ohne unsere Mitspieler hätten wir die Triumphe nicht feiern können", so der Nationalspieler.

Neben Omeyer und Narcisse wurden Didier Dinart und Luc Abalo (beide Atletico Madrid) und die dänische Weltklasse-Spielerin Rikke Skov geehrt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel