Nachdem Oscar Carlen den Ball zum 30:30 bei den Rhein-Neckar Löwen eingenetzt hatte, bejubelte Flensburg den erkämpften Punkt. Doch die Freude währte nur kurz: Die Spielzeit war nach Meinung des Kampfgerichts zuvor abgelaufen.

Die Schiedsrichter Frank Lemme und Bernd Ullrich hatten den Treffer zunächst anerkannt, folgten aber dem Urteil der Zeitnehmer und nahmen ihre Entscheidung zurück.

"Ich musste erst das Protestschreiben formulieren", entschuldigte Flensburgs Geschäfstführer Fynn Holpert sein spätes Erscheinen zur Pressekonferenz nach der 29:30-Niederlage.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel