Der HSV Hamburg bleibt in der Handball-Bundesliga ärgster Verfolger des bisher verlustpunktfreien Spitzenreiters THW Kiel.

Der deutsche Meister setzte sich am Mittwochabend klar mit 36:28 (21:13) beim TBV Lemgo durch, liegt in der Tabelle mit nun 20:4 Zählern allerdings weiterhin deutlich hinter den Kielern (26:0).

Auch die Rhein-Neckar Löwen haben ihre Pflichtaufgabe souverän gelöst. Der Fünfte gewann sein Heimspiel gegen den Vorletzten Eintracht Hildesheim mit 39:29 (20:15), bleibt in der Tabelle aber einen Platz hinter den Füchsen Berlin, die beim 32:29 (13:15)-Auswärtserfolg gegen den Bergischen HC überraschend große Mühe hatten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel