Die Füchse Berlin haben am 20. Spieltag der Toyota HBL den ersten Verfolgerplatz hinter Liga-Primus THW Kiel gefestigt. Im Derby gegen den SC Magdeburg gewann die Hauptstadt-Truppe mit 24:20 (13:9).

Mit nun 33:7 liegen die Berliner drei Punkte vor dem HSV Hamburg, der am Sonntag bei Eintracht Hildesheim antritt.

Auch der nächste Verfolger SG Flensburg-Handewitt gewann sein Duell mit Göppingen 32:28 (17:13) und liegt nun nach Pluspunkten mit 30:10 gleichauf mit dem Deutschen Meister.

Beste Werfer für die Berliner waren Ivan Nincevic mit 6 Toren, davon 5 Siebenmeter, und Iker Romero mit 5 Treffern. Bei Flensburgs Erfolg waren Anders Eggert und Michael Knudsen (jeweils 5) am erfolgreichsten.

Die Rhein-Neckar Löwen bezwangen den TSV Hannover-Burgdorf 35:27 (18:14) und belegen weiterhin den fünften Tabellenplatz, Spitzenreiter THW Kiel feierte mit 34:21 (16:10) beim Bergischen HC im 20. Saisonspiel den 20. Saisonsieg.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel