Für Pascal Hens kommt es knüppeldick: Sein gebrochener Schienbeinkopf muss nach weiteren Untersuchungen am Freitag operiert werden, die Pause des Rückraumschützen wird bis zu fünf Monate dauern.

"Wir haben die befürchtete Schienbeinkopffraktur mit Gelenkbeteiligung feststellen müssen", erklärte der Hamburger Chirurg Dr. Oliver Dierk. Der nötige Eingriff wird in Münster vorgenommen.

"Mir ist eigentlich egal, ob operiert werden muss, oder nicht: Ausheilen muss der Knochen so oder so und das ist dann eben so", zeigte sich der HSV-Star gefasst.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel