Der SC Magdeburg hat in der DKB Handball-Bundesliga seinen zweiten Sieg eingefahren.

Nach dem ungefährdeten 35:24 gegen den TV Neuhausen setzte sich das Team von Frank Carstens auch gegen den zweiten Aufsteiger TuSEM Essen durch.

Beim 32:26 (15:11) waren Ives Grafenhorst und Stefan Kneer mit je fünf Treffern bester Werfer der Magdeburger. Für Essen traf Ole Rahmel (9/6) am Häufigsten.

Essen bleibt nach der zweiten Niederlage Liga-Schlusslicht.

Der TBV Lemgo hat unterdessen seinen Fehlstart in die neue Saison fortgesetzt. Lemgo unterlag FA Göppingen mit 28:33 (16:17).

Damit steht der Meister von 1997 und 2003 nach der zweiten Niederlage auf dem 15. Tabellenrang. Die Göppinger, bei denen Pavel Horak mit 11 und Zarko Markovic mit 10 Treffern überragten, belegen den neunten Platz der Liga.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel