Das Lizenzierungsverfahren für die Bundesliga wird ab der kommenden Saison verschärft.

Diesen Beschluss fassten die Geschäftsführer und Manager der Erst- und Zweitliga-Klubs auf ihrer Mitgliederversammlung in Dortmund.

Die Klubs müssen fortan quartalsweise nachweisen, dass sie allen finanziellen Verpflichtungen gegenüber Spielern, Trainern, Angestellten und auch den Behörden nachgekommen sind.

Außerdem wurde beschlossen, dass die Zweite Liga mit Beginn der Saison 2011/12 eingleisig und aus zwanzig Mannschaften bestehen wird.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel