Der Wechsel ist bestätigt: Kentin Mahe wird künftig für den HSV Hamburg auflaufen.

Der 21-jährige Franzose steht derzeit beim Bundesliga-Konkurrenten VfL Gummersbach unter Vertrag, muss aber wegen eines Innenknöchelbruchs und Syndesmosebandriss noch bis März pausieren.

"Für uns ist das natürlich ein großer Verlust, trotzdem freue ich mich für Kenni, der seine sportlichen Ziele erreichen möchte", so VfL-Geschäftsführer Frank Flatten:

"Ich bedauere ausdrücklich, dass Kentin durch 'zuviel Redebedarf' Einzelner in eine vermeidbare 'dumme' Situation gekommen ist. Er wollte sicherlich unsere bevorstehenden Spiele abwarten, um beim VfL nicht zuvor noch Unruhe zu stiften. Schade, dass er sich auf die Zusage Stillschweigen zu bewahren nicht verlassen konnte."

Der Franzose freut sich bereits auf seine neue Aufgabe: "Ich bin sehr froh, meine persönliche Zukunft beim HSV Handball zu sehen. Mir wird so eine Perspektive und eine Chance geboten, die ich ergreifen will."

Fraglich ist nun nur noch, ob der Spielmacher möglicherweise schon 2013 den Weg an die Elbe antreten wird - wie sein Gummersbacher Kollege Adrian Pfahl.

"Steigt der VfL in die zweite Liga ab, was ich dem Verein nicht wünsche, wäre Kentin im Sommer ablösefrei", erklärte Rudolph der Bild".