Drei Tage nach dem Sprung von den Abstiegsplätzen ist der TV Neuhausen in der DKB Handball-Bundesliga wieder auf dem Boden der Tatsachen gelandet.

Zum Auftakt des 18. Spieltags unterlag der Aufsteiger gegen den SC Magdeburg 26:32 (13:16). Um Platz 15 muss Neuhausen dennoch vorerst kaum bangen, da der Verfolger VfL Gummersbach am Sonntag (15.30 Uhr) beim Meister THW Kiel antritt.

Fünf Tore von Ferdinand Michalik reichten Neuhausen nicht zum fünften Saisonsieg. Für Magdeburg, das mit dem Erfolg Platz neun festigte, traf Moritz Schäpsmeier ebenfalls fünfmal

Mit drei Toren in Folge erhöhte der Rückraumspieler zwischenzeitlich auf 21:15 und sorgte damit für die Vorentscheidung.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel