Ex-Meister HSV Hamburg hat mit einem Kraftakt einen weiteren bitteren Rückschlag im Kampf um einen Champions-League-Startplatz verhindert.

Der Ex-Meister drehte auf eigenem Parkett gegen die HSG Wetzlar einen 11:15-Halbzeit-Rückstand in einen 30:29-Sieg und hielt mit 24:12 Punkten die HSG (22:14) auf Distanz. Den Siegtreffer erzielte Fredrik Petersen zwei Sekunden vor Schluss.

MT Melsungen (23:13 Punkte) zog durch einen 32:24 (16:10)-Sieg gegen den TV Großwallstadt in der Tabelle an Wetzlar vorbei. Zudem gewann am Samstag der TBV Lemgo bei der TuS N-Lübbecke 25:23 (15:12).