Die HSG Wetzlar arbeitet mit Nachdruck an der Mannschaft für die kommende Saison.

Die Mittelhessen verlängerten vorzeitig die Verträge mit den Spielern Adnan Harmandic und Christian Rompf. Als Neuzugang können die Nordhessen das große deutsche Hoffnungstalent Andreas Wolff präsentieren.

Der Torhüter spielt derzeit noch beim TV Großwallstadt und wechselt im Sommer zunächst für zwei Jahre an die Lahn.

"Wir sind sehr froh, dass wir mit beiden Spielern langfristig planen können, da sie wichtige Eckpfeiler im Mannschaftsgefüge unseres Klubs sind", sagte HSG-Geschäftsführer Björn Seipp.