Rückraumspieler Gunnar Dietrich wird den Bundesligisten TBV Lemgo zum Saisonende verlassen und zum Zweitligisten TSG Friesenheim zurückkehren. Bei den Pfälzern unterschrieb der 26-Jährige einen Vertrag über zwei Jahre bis Juni 2016.

"Gunnar ist ein Wunschkandidat und ein Zeichen für alle, dass hier in Friesenheim eine Mannschaft zusammengestellt wird, die vorne mitspielen kann", freute sich TSG-Geschäftsführer Thomas König über Dietrichs Rückkehr.

Dietrich war 2011 von Friesenheim nach Lemgo gewechselt und erzielte dort in der laufenden Bundesliga-Saison bislang 44 Tore.

"In den drei Jahren in Friesenheim ist Gunnar zu einem Führungsspieler geworden und hat sich in der Folge auch in Lemgo durchgesetzt, das hat ihm nochmals einen Schub gegeben. Mit ihm bekommen wir einen fertigen Spieler, der sowohl in der Abwehr als auch im Angriff auf einem sehr hohen Niveau spielt. Er kennt unsere Philosophie, wird seine Erfahrung an unsere jungen Spieler weitergeben und ist ein großer Gewinn für uns", so König weiter.

Auch Dietrich selbst freut sich auf die Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte: "Das ist ein seriös geführter Verein, zu dem die Kontakte nie abgerissen sind. Ein wichtiger Grund war für mich auch Trainer Thomas König. Ich weiß, was mich bei der TSG erwartet und nehme die mir zugedachte Rolle gerne an."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel