Der HSG Nordhorn droht offenbar die Insolvenz. Derzeit prüfen Fachanwälte die genaue finanzielle Lage des EHF-Pokalsiegers.

"Am Montag wird dann darüber entschieden, ob wir die so genannte drohende Insolvenz anmelden", sagte Geschäftsführer Berend Greven.

Laut dem Kölner "Express" haben alle Nordhorner Profis die Freigabe bekommen und könnten den Verein sofort verlassen. Das Finanzamt habe hohe Forderungen erhoben, die unmittelbar zu begleichen seien.Manager Bernd Rigterink war von Sport1.de am Freitagnachmittag bisher nicht zu erreichen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel