Wie der NDR berichtet, wechselt Holger Glandorf noch im Februar zum TBV Lemgo.

Nach dem Norweger Erlend Mamelund und Peter Kuckuka wäre der Rückraumspieler der dritte Leistungsträger, der die HSG Nordhorn-Lingen verlassen würde.

Die HSG steht vor der Pleite und hat laut "Express" allen Spielern die Freigabe erteilt.

Lemgo hat schon seit längerer Zeit ein Auge auf den Nationalspieler geworfen. Die fällige Ablöse für Glandorf wäre eine vielleicht überlebenswichtige Finanzspritze für den klammen Klub.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel