TuSEM Essen schöpft im Abstiegskampf der Bundesliga neue Hoffnung. Gegen HBW Balingen-Weilstetten sicherte sich der dreimalige deutsche Meister mit einem 30:28 (18: 12) den dritten Sieg in den vergangenen vier Spielen und verbesserte sich vom letzten auf den 17. Platz.

Die Essener verkürzten mit 8:42 Punkten den Abstand zum rettenden Ufer auf drei Zähler, neuer Tabellenletzter ist der TV Großwallstadt (7:43).

Nach der deutlichen Halbzeit-Führung der Gastgeber verkürzte Balingen-Weilstetten erst in den letzten Spielminuten auf zwei Treffer, ein Punktgewinn war nicht mehr in Reichweite.

Die Schwaben bleiben auf Platz 13 aber weiterhin sicher vor den Abstiegsrängen.

Bester Essener Werfer war Ole Rahmel mit sieben Toren. Kai Häfner und Roland Schlinger trafen bei den Gästen je fünfmal.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel