Uwe Schwenker, früherer Manager des deutschen Rekordmeisters THW Kiel, hofft nach seinem Freispruch auf eine schnelle Rückkehr in den Handball.

"Im Moment bin ich natürlich offen für viele Positionen und für alles, was mit dem Handball zu tun hat", sagte Schwenker bei "NDR Info": "Aber in erster Linie bin ich glücklich, dass dieses Verfahren nach einer viel zu langen Zeit für mich entsprechend zu Ende ist."

Der 54-Jährige war am Mittwoch vier Jahre nach dem Beginn der Ermittlungen gegen ihn auch im letzten noch offenen Anklagepunkt freigesprochen worden. Im neu aufgerollten Prozess wegen des Vorwurfs der Untreue bestätigte die 3. Große Wirtschaftskammer des Kieler Landgerichts das Urteil vom Januar 2012.

"Es gibt für den einen oder anderen immer ein gewisses Menetekel nach dem Motto 'irgendetwas wird immer hängen bleiben', aber ich bin in allen Anklagepunkten frei gesprochen worden. Das war schon eine gewisse Genugtuung", sagte Schwenker dem Radiosender.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel