Die HSG Wetzlar hat das Mittelfeld-Duell der DKB Handball-Bundesliga für sich entschieden und wichtige Punkte im Kampf um die Europapokal-Plätze eingefahren.

Die Mittelhessen bezwangen am 28. Spieltag den direkten Konkurrenten Frisch Auf Göppingen mit 30:27 (12:14) und zogen damit in der Tabelle an den Gästen vorbei.

Mit 29:27 Zählern belegt Wetzlar den achten Platz, Göppingen ist mit 28:28 Punkten Zehnter.

Wetzlars Nationalspieler Kevin Schmidt war vor 4412 Zuschauern mit zehn Treffern überragender Spieler auf dem Parkett, für Göppingen traf Momir Rnic (8) am häufigsten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel