Der abstiegsbedrohte Ex-Rekordmeister VfL Gummersbach hateinen herben Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt einstecken müssen.

Der zwölfmalige Titelgewinner verlor nach einer zwischenzeitlichen Führung gegen den Tabellensechsten TSV Hannover-Burgdorf 29:30 (14:11) und verpasste die Chance, den Vorsprung auf die Abstiegsplätze fünf Spieltage vor dem Saisonende auf sechs Punkte zu vergrößern.

Bei Gummersbach war Nationalspieler Adrian Pfahl mit elf Toren erfolgreichster Schütze, die Gäste hatten in Matchwinner Lars Lehnhoff mit dreizehn Treffern ihren besten Werfer.

Der VfL war am vergangenen Donnerstag zudem ins Visier der Steuerfahnder geraten. In einer großangelegten Untersuchungsaktion hatte das Finanzamt die Lohnsteuerabrechnungen für die Profimannschaft für die letzten Jahre geprüft.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel