Oscar Carlen kehrt vorerst in seine Heimatstadt Ystad zurück.

Der Handballer des HSV Hamburg verlässt den Verein, um sich in seiner schwedischen Heimat einer vierten Operation am rechten Kreuzband zu unterziehen.

Der Eingriff soll Ende Oktober vorgenommen werden.

Seit seinem Wechsel von der SG Flensburg-Handewitt im Sommer 2011 hat Carlen noch kein Spiel für die Hamburger bestritten.

Ob und wann der Linkshänder zurückkehrt, ließ der HSV offen.

"Ja, es ist eine sehr schwere Entscheidung. Ich habe in den letzten Jahren in Hamburg viele gute Freunde gefunden und mich immer wohl gefühlt. Jetzt muss ich aber an meine Gesundheit denken", so der Langzeitverletzte.

Außerdem will sich der 25-Jährige beruflich neu orientieren: "In den kommenden Monaten werde ich mir Gedanken zu meiner beruflichen Zukunft machen. Ich will gerne im Januar ein Studium beginnen"

Carlen interessiert sich vor allem für einen sportmedizinischen oder wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang.

Alles zum Handball finden Sie hier.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel