Die Rhein-Neckar Löwen bleiben in der Bundesliga Rekordmeister THW Kiel auf den Fersen.

Gegen die HSG Wetzlar feierte der EHF-Cup-Sieger am 2. Spieltag mit einem souveränen 34:23 (15:11)-Heimerfolg den zweiten Saisonsieg und setzte sich dank der besseren Torbilanz wieder auf den zweiten Platz vor der punktgleichen SG Flensburg-Handewitt.

Die Kieler hatten bereits am Vortag ihre Tabellenführung mit einem 40:25 (18:12) beim Aufsteiger TV Emsdetten untermauert. Bester Werfer der Löwen war Patrick Groetzki mit sieben Treffern, für Wetzlar waren Steffen Fäth und Jens Tiedtke jeweils fünfmal erfolgreich.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel