Die SG Flensburg-Handewitt hat auch im dritten Spiel in der laufenden Saison der DKB Handball-Bundesliga die Oberhand behalten.

In einer vorgezogenen Begegnung des fünften Spieltags gegen den TSV Hannover-Burgdorf zeigten sich die Fördestädter - im Gegensatz zum knappen 25:24 gegen Göppingen am Mittwoch - spielerisch deutlich verbessert und siegten mit 27:22 (16:12).

Mit der vollen Ausbeute von sechs Punkten aus drei Spielen zieht das Team von Ljubomir Vranjes vorübergehend an Kiel, Mannheim und Magdeburg vorbei und übernimmt die Tabellenführung.

Für die Niedersachsen war es die erste Saisonniederlage.

Bester Werfer in der Flens-Arena war bei den Hausherren Anders Eggert mit sechs Treffern, Hannovers Mait Patrail erzielte sechs Tore.

Der SCM empfängt die Flensburger am Freitag zum direkten Duell. Die Rhein-Neckar Löwen reisen am gleichen Abend zu GWD Minden und Meister THW Kiel reist am Samstag zum HSV Hamburg (ab 14.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel