Vizemeister SG Flensburg-Handewitt hat in der Bundesliga die erste Niederlage kassiert und die Tabellenführung an die Rhein-Neckar Löwen abgegeben.

Flensburg unterlag nach drei Siegen in Serie beim SC Magdeburg 27:29 (12:12). Die Löwen feierten mit dem 30:20 (14:12) bei GWD Minden ihren dritten Erfolg und liegen dank der besseren Tordifferenz punktgleich vor Magdeburg.

Sieben Tore von Nationalspieler Holger Glandorf reichten Flensburg nicht zum Sieg, für den SCM traf Andreas Rojewski sechsmal.

Die Rhein-Neckar Löwen setzten sich nach der Pause entscheidend ab. Herausragender Akteur beim EHF-Cup-Sieger war Linksaußen Uwe Gensheimer mit zehn Tore.

Für Minden traf Sören Südmeier achtmal.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel