Tamas Mocsai, der sich im Spiel des TBV Lemgo gegen Göppingen neben einer schweren Gehirnerschütterung einen Bruch des Zeigefingers der rechten Hand zugezogen hat, muss operiert werden. Am Dienstag wird er von Dr. Janos Hankiss im Klinikum Lippe-Lemgo eine Platte in dengebrochenen Finger eingesetzt bekommen.

Mocsai dem TBV für mindestens sechs Wochen fehlen.

Positive Nachrichten gibt es von Martin Strobel, der mit dem rechten Fuß umgeknickt war. Der junge Spielmacher kann aller Voraussicht nach gegen den SC Magdeburg am Samstag auflaufen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel