Der THW Kiel soll laut "Hamburger Morgenpost" beim Transfer des Tschechen Filip Jicha 2007 neben 350.000 Euro an den TBV Lemgo auch 150.000 Euro nach Kroatien überwiesen haben.

Der Überweisungszweck soll als "Transfer Jicha" deklariert worden sein. Die Staatsanwaltschaft fragte in Lemgo nach, ob der Klub dort in Zagreb ein Konto unterhalte.

"Ja, es gab eine Anfrage der Staatsanwaltschaft. Mehr möchte ich nicht sagen", bestätigte Lemgos Geschäftsführer Volker Zerbe der Zeitung.

Wofür und an wen das Geld geflossen ist, ist unklar.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel