Der Norweger Johnny Jensen von der SG Flensburg-Handewitt hat über Schiedsrichterbestechungen berichtet und eine düstere Zukunftsprognose abgegeben.

"Ich glaube, dass das, was wir erleben, nur die Spitze des Eisbergs ist, darunter sieht es richtig schlimm aus", sagte Jensen dem "Spiegel Online".

Man könne zwar noch nicht sagen, wer was gemacht hat, aber es sei klar, dass Dinge nicht richtig und ehrlich verlaufen seien, so der 37-Jährige.

Jensen erklärte zudem, dass er selber viel über Schiedsrichterbestechung im Handball gehört habe.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel