Rekordmeister THW Kiel hat offenbar Konsequenzen aus dem Manipulationsskandal gezogen und sich von Manager Uwe Schwenker getrennt.

Nach Informationen der "Kieler Nachrichten" wird der Klub die Beurlaubung von Schwenker am Dienstag bekanntgeben.

Gesellschafter-Sprecher Georg Wegner und Beiratsvorsitzender Ulrich Rüther "werden in Zusammenhang mit den angeblichen Manipulationsversuchen durch Schiedsrichterbestechungen entsprechende Erklärungen abgeben", teilte der THW am Montagabend mit.

Die Kieler Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Manager wegen des Verdachts der Untreue.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel