vergrößernverkleinern
Klaus Elwardt löst seinen Vertrag beim THW Kiel auf © imago

Klaus Elwardt wird seine Tätigkeit als Geschäftsführer des deutschen Rekordmeisters THW Kiel am Saisonende beenden.

Das gab der Klub am Dienstagnachmittag bekannt. Laut Mitteilung bat der 58-Jährige den Aufsichtsrat bereits "vor einigen Wochen" um die Auflösung seines Vertrages.

Ein Nachfolger steht noch nicht fest.

"Die vergangenen Jahre für meinen Verein waren äußerst intensiv. Jetzt sind die Altlasten weitestgehend abgearbeitet, und der Generationswechsel in der Mannschaft ist nahezu vollzogen. Ich kann also ein gut bestelltes Feld an meinen noch zu bestimmenden Nachfolger weiter reichen", sagte Elwardt.

Der Ex-Profi war im Juni 2011 vom Aufsichtsrat in die leitende Funktion gewechselt.

"Er hat den Verein mit viel Herzblut und Einsatz durch turbulente Jahre geführt, wofür wir ihm aufrichtig danken", sagt der THW-Aufsichtsratsvorsitzende Klaus-Hinrich Vater über Elwardt: "Wir haben großen Respekt vor seiner Entscheidung."

Weiterhin betreuen wird Elwardt die Planung und Umsetzung des THW-Trainingszentrums.

Zudem führt er seine Tätigkeit im Präsidium der Handball-Bundesliga bis zum Ende der Wahlzeit fort.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel