vergrößernverkleinern
HSV-Geschäftsführer Holger Liekefett will jede Option prüfen © imago

Der finanziell schwer angeschlagene HSV Hamburg will seine Mannschaft sowohl für den EHF-Pokal als auch für die 3. Liga melden.

"Ein Gang in die 3. Liga ist zwar nicht unsere erste Priorität, aber wir werden vorsorglich bis Mittwoch den entsprechenden Antrag stellen", sagte Geschäftsführer Holger Liekefett den "Kieler Nachrichten": "Wir prüfen hier jede Option."

Nach Informationen des Blattes kämpft der Verein unterdessen weiter um die Lizenz für die kommende Saison.

Die Klub-Führung beschloss demnach am Donnerstagabend nach vierstündiger Sitzung den Gang vor das unabhängige Schiedsgericht der DKB HBL.

Davor solle jedoch noch ein Sportrechtler die Chancen des HSV beinschätzen. Eine Verhandlung könne wohl erst in der letzten Juni-Woche stattfinden.

Hier gibt es alles zum Handball

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel